Angebote

Das Beste aus beiden Welten

Hypnose-Therapie, Regressions-Therapie und Yager-Code

Die 3 Therapiemethoden unterscheiden sich durch den unterschiedlichen Weg, ihre Ziele zu erreichen. Diese sind in der Regel Linderung und Heilung, oder auch Integration und Verbesserung der eigenen Fähigkeiten. Allen gemeinsam ist die unglaubliche Effektivität und Effizienz im Vergleich mit anderen Therapieformen.

Einfach ausgedrückt, der Yager-Code umgeht das Wiedererleben der belastenden Situationen und deren Ursachen, in dem eine dritte, höhere Instanz die Kommunikation mit dem Unterbewussten übernimmt (ein genialer Kunstgriff). In der Regressionstherapie wird in der Regel auf hypnotische Einleitungen verzichtet und der Klient wird direkt über eine sich selbst regulierende Trance in die Ursachenzusammenhänge seiner Problematiken geführt. Diese werden dann „an Ort und Stelle“ gründlich durchgearbeitet und in die Heilung geführt. Hypnose arbeitet mit uns vertrauten, aber bewusst herbeigeführten, tiefen Bewusstseinszuständen, in denen das Bewusstsein von den Kontroll- und Beurteilungsinstanzen des gewöhnlichen Alltagsverstandes befreit ist, und die Tore des Unterbewusstseins an den Stellen öffnet, die zur Heilung und Linderung der eigenen Anliegen benötigt werden.

Übrigens: bei allen Methoden sind Sie immer ansprechbar und Herr der Lage. Sie sind nicht „ausgeliefert“, denn meine Arbeit ist keine „Show-Hypnose“, sondern folgt hohen therapeutischen Zielen und diese werden durch das Vertrauen, dass Sie in mich und meine Arbeit haben können, entschieden genährt.

Lassen Sie und daran arbeiten!

Wenn ich ein König wäre und weiß es nicht, dann bin ich keiner!

Genaus so verhält es sich mit Ihren Stärken.

Stärkenorientiertes Coaching auf Grundlage der positiven Psychologie mit dem Clifton Strengths CS von Gallup. Achtung: Das bedeutet Arbeit! Das bedeutet, Sie sind offen für Neues und bereit zu lernen und zu üben,- auch wenn Ihnen als Führungskraft die ständigen Aufforderungen „sich permanent weiterzuentwickeln, nie stehenzubleiben, Change change change“ … usw. bereits zum Hals heraus hängen. Der CS macht es Ihnen leicht, denn er ist ein wunderbares Tool und ein wunderbarer Ausgangspunkt, um ERGEBNISSE zu erzielen.

Ich persönlich habe den Übergang vom „psychologischen“ des CS hin zu einer spirituellen Lebensauffassung und den damit einhergehenden Möglichkeiten der Steigerung individueller Bewusstheit zu meiner Lebensaufgabe gemacht. Profitieren Sie davon: Übungen, Haltungen, Meditationen und vieles mehr lassen sich wunderbar an die Ergebnisse des CS andocken. Bis hin zu therapeutischen, d.h. heilsamen Interventionen. Eben „das Beste aus beiden Welten“

Wie wäre es denn, z.B. den Vertrieb in Selbsthypnose zu schulen und bei wertvollen Mitarbeitern zusätzliches Potential frei zu setzen?

Gallup Interview mit Christof Faber

Die Regressionstherapie mit C.F. war sehr beeindruckend und wirkt noch sehr nach. Er hat die Gabe genau zu erspüren wo die Wurzel des Ereignisses zu finden ist. Danke!!

Anke M., München

Dank den Sitzungen mit Christof Faber gelang es mir, die Ursprünge von sowohl körperlichen Schmerzen als auch emotionalen Phänomenen zu ergründen und mich von den negativen Auswirkungen zu befreien. Dabei beeindruckt mich besonders Herr Fabers sehr emphatische Grundhaltung und seine umfangreichen Kenntnisse im Bereich einer ganzheitlichen und tiefgründigen Heilung.

Simone Boog, Berlin

Lieber Christof, die Regressionsarbeit mir Dir hat mir Erleichterung und Verständnis für mich selbst gebracht, um mich im Leben gewinnbringend zu positionieren. Absolut förderlich für das eigene Selbstvertrauen. Danke.

Dipl. Ing. H. Bauer, Regensburg

Herrn Christof Faber kann ich wärmstens weiterempfehlen. Besonders gut gefallen an seiner Arbeit hat mir seine Klarheit und Einfühlsamkeit, gepaart mit Fachkompetenz, individuelle Lösungen zu finden. Mich hat die Arbeit entscheidend im Leben vorangebracht. Herzlichen Dank.

Heidi Festbaum, Weiden

Die Arbeit mit Christof Faber hat mir große Freude gemacht, denn ich habe wichtige Dinge erkennen dürfen, die ich dann in mein Leben integriert habe. Vielen Dank dafür.

Ulrike Schestag, Hördt